Abendmahl

An die Stelle des Predigtgottesdienstes tritt alle 6 – 8 Wochen der sonntägliche Abendmahlsgottesdienst. Vom Kirchengemeinderat wird angestrebt, künftig einmal im Monat einen Abendmahlsgottesdienst zu feiern. Er wird in der „oberdeutschen Form“ oder in der Form der „Evangelischen Messe“ gestaltet.

Die Abendmahlsgaben werden abwechselnd mit Brot und Wein oder Traubensaft im Gemeinschaftskelch bzw. in Einzelkelchen angeboten, was jeweils im Voraus im Mitteilungsblatt und Gemeindebrief angekündigt wird. Falls Sie ein Haus- oder Krankenabendmahl wünschen, wenden Sie sich bitte an Pfarrerin Oberle.