2017

Hier sehen Sie einen Rückblick auf Veranstaltungen und Ereignisse aus unserer Kirchengemeinde.
Um Berichte aus den Vergangenen Jahren zu sehen, wählen Sie das entsprechende Jahr aus dem Menü links.

25.05.2017 - Gottesdienst im Grünen in Schlattstall

Leider konnte der Gottesdienst im Grünen an Himmelfahrt nicht mehr - wie in den letzten Jahren - in Krebsstein stattfinden. Deshalb feierte die Kirchengemeinde Schopfloch/Gutenberg dieses Jahr im Teilort Schlattstalll. Das Wetter zeigte sich von seiner besten Seite und so machten sich auch viele Menschen aus unserer und den umliegenden Gemeinden auf zum Spielplatz vor dem Goldloch, um gemeinsam Gottesdienst zu feiern.

Die Örtlichkeit unter freiem Himmel unterstrich die Aussagen des Predeigttextes aus 2. Chronik 6, die Pfarrerin Rothe in ihrer Predigt anschaulich auslegte. "Siehe, die Himmel und die Himmel der Himmel können dich nicht fassen, wieviel weniger dieses Haus, das ich gebaut habe!" - so sagt Salomo bei der Einweihung des ersten Tempels in Jerusalem. Und tatsächlich - der Gott der Schöpfung findet seine Wohnung nicht in Tempeln, Kathedralen und Kirchen. Wie großartig und schön sie auch immer gebaut sein mögen, sind sie im besten Falle doch nur Symbol und Hinweis auf Gott, der seine ganze Schöpfung umfasst und durch seinen Heiligen Geist in uns Menschen wohnt.


Der Posaunenchor aus Unterlenniingen gestaltete den Gottesdienst musikalisch und setze am Schluss noch einen besodneren Glanzpunkt durch sein mitreißendes Nachspiel.

20.05.2017 - Es ging rund beim "Lauf für Johannes"

Am Samstag, den 20.05.2017 fand in Schopfloch ein großer Spendenlauf zugunsten der Renovierung der Johanneskirche statt. Organisiert vom TSV Schopfloch drehten die Teilnehmer weit über 2000 Runden und sammelten so dringend benötigte Gelder zur Erhaltung des Schopflocher Gotteshauses.
Rund um den Lauf gab es ein buntes Programm mit Musik, Bücherflohmarkt, Bobby-Car-Rennen, Kulinarischem und vielem mehr.

Die Kirchengemeinde Schopfloch-Gutenberg sagt herzlich "Danke" zu allen Läufern und Spendern.

 

 

14.05.2017 - "Muttertagsfrühstück" - nicht nur für Mütter

Für die Kinderkirche war das eine ungewöhnlich frühe Zeit: schon um 9:00 ging's los - und auch die Teilnehmer waren ungewöhnlich. Neben den Kinderkirchkindern waren diesmal nämlich auch die Mütter (und natürlich auch die Väter) mit eingeladen, denn am heutigen Muttertag gab es ein gemeinsames Frühstück.

Besonders schön war, dass sich die Schopflocher Eltern und Kinder auch von der Sperrung der Gutenberger Steige nicht haben abschrecken lassen und - zum Teil zu Fuß - ins Gemeindehaus nach Gutenberg gekommen sind.

Der Tisch war reich gedeckt und so verbrachten Kinder, Eltern und Helfer einen schönen gemeinsamen Vormittag beim Essen, Liedern, Spielen und Geschichten von ein Müttern aus der Bibel. Auch zu biblischer Zeit gabe es schon Mütter, die ihre Kinder lieb hatten und deshalb zum Teil viel durch machen mussten. So musste z.B. Jochebed, die Mutter Mose, ihren kleinen Sohn in einem Schilfkörbchen aussetzen, um sein Leben zu retten, als alleinerziehende Mutter musste sich Hagar, die Magd Abrahams um ihren Sohn Ismael kümmern und auch bereits Eva, die erste Mutter, die in der Bibel erwähnt wird, hatte nicht nur Freude mit ihren Kindern.

Als kleines Muttertagspräsent gab es dann am Schluss eine Vase mit einer roten Rose.

 

 

28.01.2017 - "Spirituals and more" in der Johanneskirche

Im Rahmen der Aktionen "Johannes braucht uns" zur Schopflocher Kirchenrenovierung fand am 28. Januar das Konzert „Spirituals and more“ statt. Wie bei nahezu allen unseren Konzerten liefen die Fäden von der Organisation über die Pressearbeit bis hin zur Durchführung auch diesmal wieder bei Stefan Lipka zusammen. Am Klavier begleitete er die Solisten Gerold Schwarz (Klarinette), Doris Lipka und Christine Barth (beide Gesang).

Auch der Chor "AlbCappella" unter der Leitung von Sophie Stierle beteiligte sich an diesem Abend und gab mit schwungvoll dargebrachten Gospels einen kleinen Vorgeschmack auf das diesjährige Jahreskonzert des Schopflocher Liederkranzes, dessen Erlös ebenfalls der Kirchenrenovierung zu Gute kommen soll (zum Vormerken: Sonntag, 22.10.2017, Johanneskirche Schopfloch).

In den kurzen Pausen zwischen den Musikstücken erfuhren die Zuhörer viel über das Leben der Sklaven und ihre Sehnsucht nach Freiheit, die sich in ihren Liedern wiederspiegelt. Auch Personen und Gruppierungen, die bei der Sklavenbefreiung eine wichtige Rolle gespielt haben, wurden in den von Gerold Schwarz zusammengestellten Texten, gelesen von Martin Wünsche und Gundula Winkle, thematisiert.

Da alle Beteiligten auf Honorar und Fahrtkosten verzichteten, konnten die Spenden des Abends nach Abzug der Auslagen für den Ständerling der Kirchenrenovierung zugeführt werden. Herzlichen Dank an Stefan Lipka und alle Beteiligten, sowie an alle Besucher des Konzerts.